Ausstellungseröffnung: «LAPIDARIUM»          Gaby Bergmann / Georgi Gospodinov

Ausstellungseröffnung: «LAPIDARIUM»          Gaby Bergmann / Georgi Gospodinov

LAPIDARIUM
Gaby Bergmann / Georgi Gospodinov

… wie aber retten wir uns vor dem,
was wir verschweigen …

Ausstellungseröffnung:
Freitag, 03. Juli 2015 . 19-22 h

HOLTHOFF-MOKROSS Galerie
Fischers Allee 70
22763 Hamburg-Ottensen

www.holthoff-mokross.com
galerie@holthoff-mokross.com

Georgi Gospodinov, „experimenteller Humorist der Verzweiflung“ (Jörg Plath), ist einer der meist übersetzten und weltliterarisch rezipierten Vertreter der zeitgenössischen bulgarischen Literatur. Gospodinovs literarisches Schaffen ist weit gefächert: Es umfasst Lyrik und Prosa, Essay und Drama, Kurzfilm-Drehbuch und Graphic novel. Sein neuester Roman „Physik der Schwermut“, in deutscher Übersetzung 2014 im Droschl Literaturverlag erschienen, wurde vom französischen Philosophen Jean-Luc Nancy unlängst emphatisch zur unerlässlichen Lektüre empfohlen.

In Hamburg stellt der Autor, aktuell Siegfried-Unseld-Gastprofessor an der Humboldt-Universität Berlin, mit dem Gedichtzyklus „Lapidarium“ (1992) sein lyrisches Frühwerk vor, das die Hamburger Künstlerin Gaby Bergmann in einem Bilder-Zyklus graphisch interpretiert hat.

Die Ausstellung wird am 3. Juli mit einer kleinen Lesung im Beisein des Autors und der Künstlerin eröffnet. Am 16. Juli findet im Rahmen der Finissage eine Konzert-Performance mit Anke Schaubrenner und Oliver Potratz statt. Beginn 20.00 Uhr.

Ausstellung: 04. Juli – 16. Juli 2015
Diese Ausstellung wird gefördert von der Alfred Toepfer Stiftung.

Alfred Toepfer Stiftung, HOLTHOFF-MOKROSS Galerie