Literarisch-musikalische Begegnung mit dem Schriftsteller Martin Ralchevski

Literarisch-musikalische Begegnung mit dem Schriftsteller Martin Ralchevski

Auf dieser Erde gibt es immer jemand, der einem helfen möchte!
Du musst ihn einfach entdecken.

Die Bulgarische orthodoxe Kirche in Hamburg und die Kunstgemeinschaft „GEDOK” laden Sie herzlich ein zur deutschen Premiere des bulgarischen zeitgenössischen Romans „30 Pounds. Der Kreuzweg zum Leben” – eine fesselnde Geschichte über zwei umherirrende Seelen, die sich begegnen werden, um den Weg zu sich selbst und zur Wahrheit zu finden.

Literarisch-musikalische Begegnung mit dem Schriftsteller Martin Ralchevski

Am 18.05 (Montag) ab 19.30 Uhr
im Kunstforum der GEDOK, Koppel 66 / Lange Reihe 75, 20099 Hamburg

Das Buch wird von dem Schriftsteller Martin Ralchevski und der Übersetzerin Velina Weber vorgestellt.

Am Klavier: Daria-Karmina Iossifova

Ivan Kolev, Theologiestudent, lebt zusammen mit seinem armen Vater in einer kleinen provinziellen Stadt am Schwarzen Meer und träumt von einer besseren Zukunft. Die schweren Lebensbedingungen in der Heimat regen Ivan dazu an, nach England auszuwandern. Auf der Insel knüpft er eine gute Freundschaft, mit Jack Pettersen, einem Altersgenossen, der schwer erkrankt ist. Ivans Überlegungen über die Ursache von Jacks Krankheit, über den Sinn des Lebens und über den lebendigen Glauben berühren Jacks Herz und er entscheidet sich, sich auf den Weg zum Heiligen Berg Athos zu machen, wo er nach Heilung durch ein Wunder suchen möchte. Dort nimmt das Schicksal eine Wendung – Jack wird Mönch. Dann kehrt er nach England zurück, allerdings nicht, um sein früheres Leben fortzusetzen, sondern sich geistigem Betrachten zu widmen. Er zieht sich in eine öde schottische Gegend zurück, wo er ein Jahr später seinen Tod finden wird. Ein einheimischer Schäfer, den Jack einige Tage vor seinem Tod kennenlernt, begräbt seine sterblichen Überreste. Wenn die Gemeindeverwaltung den Verstorbenen auf den Friedhof versetzen will, geschieht ein Wunder: aus Jacks Grab breitet sich ein ungewöhnlicher Wohlgeruch.


Martin Ralchevski wurde in Sofia im Jahr 1974 geboren. Er studierte Theologie und Geographie an der Sofioter Universität „Hl. Kliment Ohridski“. Von ihm stammen die Romane „Endlose Nacht“, „Waldgeist“, „Halbgöttin“, sowie zahlreiche Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Die Titel einiger dieser Werke wie beispielsweise „Wird das bulgarische Volk verloren gehen“, „Weihnachten ohne Gott“, „Die Rückkehr nach Bulgarien nach 200 Jahren“, „Über Amerika ohne die rosa Brille“ und andere sind den bulgarischen Lesern gut bekannt. „30 Pounds“ ist sein vierter Roman.


Stimmen über den Roman

Ein Roman über den Weg aus der Verzweiflung und dem Leiden heraus zum Trost und zur Freude.
Kulturni novini

„Ein erschütternder und seelenreinigender Roman!“
William Sanders, Observer